Uli Hoeneß: „Für mich geht’s jetzt um die Wurst.”

Bild

Hoeness bei der Verhaftung

 

Der Massa vom FC Bayern München hat anscheinend mit seiner Wurst-Fabrik eine unglaubliche Summe von 600 Mio. EUR hinterzogen. Damit würde ein weiterer Rekord für diese Saison feststehen:

Größter Steuerhinterzieher der Weltgeschichte!

Uli hat den Wunsch geäussert und wird wohl mit Breno zusammengelegt. 5-10 Jahre wird er wohl sitzen.

Hier ein paar Zitate vom Ex-Manager-Idol Hoeness:

„Ich weiß, dass das doof ist. Aber ich zahle volle Steuern.” (2005)

„Wenn die Unternehmer alle in die Schweiz gehen, ist auch keinem geholfen. Mit einer Reichensteuer geht es dem kleinen Mann kein Stück besser.” (2008)

„In den vergangenen 20 Jahren sind in der Finanzwelt Menschen am Werk gewesen, die einen katastrophalen Job gemacht haben. Uns wurde vorgegaukelt, dass viele Finanzprodukte so unglaublich wichtig seien. Dabei hatten diese nur ein Ziel: die Taschen gewisser Leute voll zu machen.” (2012)

„Unsere Spieler kicken schon jetzt eine Halbzeit fürs Finanzamt, da kommen wir nicht weiter, wenn man 60 oder 70 Prozent nimmt.” (2012)

„Wenn früher eine Mark in der Kasse meiner Eltern fehlte, haben wir sie auf dem Boden gesucht. Die Stimmung beim Weihnachtsfest hing entscheidend davon ab, wie gut wir vorher verkauft hatten.” (2011)

„Natürlich will ich Erfolg, aber nicht um jeden Preis. Wenn es um Geld geht, muss man auch mal zufrieden sein.” (2011)

„Die Finanzwelt zeigt keine Bereitschaft, zur Volkswirtschaft beizutragen. Eine Krankenschwester trägt mehr zur Volkswirtschaft bei als ein Spekulant. Wenn ich sehe, dass Optionsscheine für Reis steigen, sage ich zu meiner Frau: ‚Das bedeutet, dass Menschen hungern müssen, weil sie sich keinen Reis mehr kaufen können.’” (2011)

„Ich habe für mein Schweinefleisch fünf verschiedene Lieferanten. Ich rufe an, lasse mir die Preise geben und kaufe dann. Für was aber brauchen Banker Schweinebäuche?” (2010)

Herzlichen Dank an den Einsatz der SPD und der Grünen, dass das Steuerabkommen mit der Schweiz gekippt wurde, sonst wäre Hoeness davon gekommen.

Advertisements

„Ich fühl mich sicher“

„Ich fühl mich sicher“ http://www.ich-fuehl-mich-sicher.de

Die DFL möchte für unsere schöne Bundesliga Ganzkörperkontrollen, Begrenzungen von Auswärtskarten und weitere polizeiliche Maßnahmen zur Steigerung der Sicherheit einführen. Welchen „Gewalttaten“ stehen wir gegenüber? Hier die Daten aus dem letzten Polizeibericht (ZIS) der Saison 2011/2012:

Tote: 0

Verletzte: die zwei schwersten Vorfälle: ein bei einer „Rangelei“ mutmaßlich von Mainzer Fans ins Gleisbett gestossener Fan von Nürnberg verlor einen Arm (19.11.2011). Ein Reisebus mit Gladbach-Fans wurde auf der Autobahn von Köln-Fans bedrängt und an einer Raststätte mit Steinen beworfen (04.03.2012). Insgesamt 1124 Verletzte (davon: 20% Polizisten, 45% „Störer“, 35% Unbeteiligte), wobei die Steigerung von 846 in der letzten Saison praktisch zu 100% auf die Gruppe „Störer“ zurück geht. D.h. die Schlägereien zwischen Ultra-Fans haben ein kleines bisschen zugenommen. Wir sprechen von 1124 leicht Verletzten in 757 Spielen (Bundesligen/DFB-Pokal/Europacup-Spiele/Nationalmannschaft/Sonstige)! Das sind 0,6 Leichtverletzte pro Spiel, oder eine Schlägerei in zwei oder drei Spielen!

Auf der anderen Seite stehen sage und schreibe: 2494 Arbeitsstunden der Polizei pro Spiel! Das 312 Polizisten in Ihrer Acht-Stunden-Schicht für die oben genannten 0,6 leicht Verletzten pro Spiel! Das ist Steuergeldverschwendung hoch drei!

Man sollte für die Pyrotechnik einen Kompromiss finden und die kleine Gruppen gewaltbereiter Fans in Schach halten. Dass sich die Polizisten bei den zu 99,99% friedlichen Bundesliga-Spielen das Allerwertesten platt sitzen braucht niemand und überzogene Kontrollen auch nicht.

Bayern – kein Titel

Bild

DFB: Überraschende Nachnominierung

 

I like Tabellen !

 

VfB mit 12 Mio. Transfergewinn in 10 Jahren!

Zum Thema der „VfB hat kein Geld für Verpflichtungen“. Die Aussage ist falsch! Richtig ist die Aussage: Der VfB ist ein Verein, der mit dem Ein- und Verkauf von Spielern GELD VERDIENEN will!

Saldos aus dem Ein- und Verkäufen von Spielern

Das ist eine Gegenüberstellung der Transfersaldos der letzten 10 Jahre zwischen FCB und VfB. Ergebnis: Der VfB hat einen GEWINN von 12 Mio. € eingefahren!!! Während der FCB fast 250 Mio € auf den Tisch gelegt hat.

Es ist also absolute Clubpolitik (Ulrich Ruf) Geld aus dem Verkauf von Spielern zu generieren. In diesen Jahren sich aber relativ konstant in der Spitzengruppe der Bundesliga zu halten ist ein super Ding. Allerdings braucht man sich unter dem Gesichtspunkt überhaupt nicht wundern, dass international nix zu holen war.

Nowitzki: #1 US-Export

Nowitzkis gehen zur Zeit sehr gut in den USA

Der alte Frankabeidel Dirk „no Witz“ Nowitzki ist ja momentan der beste Basketballspieler der Welt und wird dementsprechend groß gefeiert in den USA. Die Meisterfeier auf dem Balkon des Dallaser Rathauses zeigt allerdings wieder dass Dirk kein Entertainer ist, wie es die Amis eigentlich gewohnt sind. Normalerweise ist bei denen ja ein MVP der NBA auch gleichzeitig Moviestar, Rapper oder noch schlimmmer. Also mindestens.

Dirk „das Auto“ Nowitzki ist momentan der 25.beste Spieler aller Zeiten der NBA.