Der Wichser des Monats: Bayern

Im größten Freistaat der Welt (zumindest von den Insassen so  gefühlt) wurde ja vor Kurzem, runde 70 Jahre nach den letzten Volksentscheiden zum Wohle Hitlers, wieder mit Volksentscheid das absolute „Gäh-mir-aus-der-Sonne-mit-deiner-Kippen-und-holt-dei-Fotzn“ beschlossen.  Diese Einschränkung der persönlichen Freiheit wird, wie jetzt bekannt wurde, gnadenlos verfolgt. Ähnlich wie beim Falschparken und Geschwindigkeitsbegrenzungen kommt wieder die private para-polizeiliche Armee der frustrierten Rentner zum Einsatz. Diese sollen nun (zwar unentgeltlich) alle Kneipenwirte die dem freistaatlichem Grundprinzip des Nichtgenusses entgegenhandeln bei der nächstgelegenen Polizeidienststelle/Parteibüro der Grünen anzeigen, damit diese umgehend in einen dunklen und nassen Münchner Kerker (ohne Aschenbecher!) geworfen werden können.

Damit reihen sich die neuen bayrischen Denunzianten ein in die gutdeutsche Traditionsreihe der Denunzianten Hitlerdeutschlands und denen der Stasi-DDR.

Herzlichen Glückwunsch Bayern zum ersten Freistaat mit „Wichser-Status“.

Advertisements

Premium Witz (1) – SchEISse!

D: 226.764.918 Autos hergestellt

So, liebe Freunde der gepflegten Statistik: Wussten Sie schon, dass in Deutschland seit 1901 226,8 Mio. Autos hergestellt wurden. An der Kurve sieht man den kleinen Aufschwung vor dem 2.Weltkrieg und den folgenden Zusammenbruch. An keiner anderen Kurve lässt sich dann wohl besserdas Wirtschaftswunder nachvollziehen. Extrem steile Sache, etwas Verwirrung zur Wiedervereinigung (die rote Linie ist etwas kümmerliche Autoproduktion der damaligen DDR), bis zum Rekord von 2007 mit 6,2 Mio. Autos. Aktuell sind die Zahlen wieder leicht rückläufig (2009: 5,2 Mio.).

Aktuell gibt es rund 50 Mio Autos in Deutschland, was Deutschland die weltweit größte Autodichte eines Flächenlandes (0,57 pro Nase) nach Italien (0,60) beschert.

Die beige Fläche sind die Neuzulassungen. Man beachte der immer größter werdende Anteil der exportierten Autos am Wachstum.