Schäuble ruft zum Dschihad gegen die Schweiz auf

Nach Gaddafi ruft auch Wolf-al-gang Dschihad Schäuble (Finanzminster von Deutschland) zum heiligen Krieg gegen die Schweiz auf.  Damit wird es eng für das Alpenvolk. Zum ersten Mal in der Geschichte kann ein Konflikt nicht mit einer Jumbo-Duty-Free-Packung Toblerone aus der Welt geschafft werden. Sowohl Schäuble wie auch Gaddafi bestehen auf 65 schweizerischen Jungfrauen. Alle schweizerischen Jungfrauen sind momentan aber beschäftigt, nach den Datenlecks, den internationalen Geldadel „bei der Stange“ zu halten.  Die Schweiz überlegt nun alle Verbindungsbrücken in die Innerschweiz zu sprengen, um wenigstens Schäuble das Einrollen in die Schweiz unmöglich zu machen. Ob Schäuble nun mittlere Verwaltungsbeamte mit Sprengstoffgürteln nach Zürich schickt ist offen. Ebenso ob Gaddafi nicht doch noch einknickt, wenn Ricola in Zukunft exklusiv in Libyen herstellt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: