Abwrack ’n‘ Roll

Statisktik Abwrackpramie nach Hersteller

Statisktik Abwrackpramie nach Hersteller

Anders als in den Medien vielfach wiedergegeben, profitieren deutsche Hersteller ganz normal an der Abwrackprämie. Wenn man die zum VW-Konzern gehörenden Firmen Skoda und Seat dazu zählt liegt der Anteil der deutschen Hersteller bei 48 %, was in etwa auch dem sonstigen Marktanteil von deutschen Herstellern entspricht. Zudem sind die beiden Massenhersteller VW und Opel klar führend.

Der Erfolg von Hyundai lässt auch damit erklären, dass der Koreaner bei vergleichbaren Modellen fast 20% weniger Sprit braucht. Hier ist den deutschen Herstellern ja bisher kein Durchbruch gelungen.

Advertisements

F1: Ey Mann, was für ein Auto?

Vettel's Dienstwagen in der alten und neuen Saison

Vettel's Dienstwagen in der alten und neuen Saison

Die neue Formel 1-Saison ist gestartet und eins ist schon mal klar: Die Autos sind ein schönes Stück hässlicher geworden. Waren Sie noch bis letzte Saison flach und hatten eine gewisse Eleganz,  erinnern die neuen Kisten eher an den legendären Subaru Libero (s. Bild unten). Die sehr veränderten Flügel hinten wären für einen Rasenmäher noch sehr stattlich, aber für einen Rennwagen doch eher daneben. Die „Schneeschippe“ vorne trägt den Rest zum Urteil über die neuen Flitzer bei: Abzug in der B-Note.

Auch hier ist die Aerodynamik vorbildlich

Auch hier ist die Aerodynamik vorbildlich

Vielleicht wird die Saison mit den hässlichsten F1-Autos ja vielleicht die spannendste. So könnte man zumindest nach dem Qualifying  für den Australien-GP hoffen…

Kriegsverbrecher Israel

Eine "asymmetrische Kriegsführung"

Eine "asymmetrische Kriegsführung"

Wie neuerliche Berichte zeigen handelte Israel im Gaza-Krieg anfang des Jahres wie jeder kriegsführende Staat vor ihm auch…

  • brutal
  • rassistisch
  • und mit zweifelhaften Motiven.

Nachfolgende Zitate sind von israelischen Soldaten und entsprechen auch palästinensischen Berichten:

Bericht 1:  Ein Kamerad von „Ram“ berichtet, wie eine Mutter und zwei Kinder von einem Scharfschützen getötet worden seien, weil sie die Anweisung, nach links zu gehen, verwechselt hätten und nach rechts gegangen seien.

Bericht 2: „Immer wieder hat man uns gesagt: ,Wir Juden sind durch ein Wunder in dieses Land gekommen. Wir müssen kämpfen und die Nicht-Juden aus unserem Land vertreiben.“

Das zeigt, dass die „moralischte Armee der Welt“ (Ehud Barak, israelischer Verteidigungsminister) eine ganz normale Armee ist und Israel damit auch ein ganz normaler Schurkenstaat.

Vielleicht ist ein internationaler Boycott von israelischen Waren und Besuchen ja mal ein gutes Zeichen, dass sich auch Israel endlich (und damit ist endlich gemeint) an internationales Recht halten und ernsthaft (was bisher nie passierte) eine Lösung des Konflikt anstreben muss.

Sehr empfehlenswert sind solche Aktionen: Eklat beim Davis-Cup in Schweden: Israel nicht willkommen.